Wolfenbüttel

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung in Wolfenbüttel verkaufen wollen, sind Sie bei uns richtig, hier kennen wir uns aus.

Wolfenbüttel ist auch bekannt als „Stadt der Gärten“. Über vier Jahrhunderte war die Stadt Residenz der kultur- und kunstliebenden Herzöge und Zentrum des Geisteslebens.

Wolfenbüttel, die Stadt mit interessanter Mischung aus Tradition und Moderne

Im 17. Jahrhundert wurde Gottfried Wilhelm Leibniz Leiter der bis heute bedeutenden Bibliothek, in der u.a. der Sachsenspiegel verwahrt wird. Im 18. Jahrhundert wirkte Gotthold Ephraim Lessing als Bibliothekar in Wolfenbüttel, in dieser Zeit entstanden u. a. die Werke “Nathan der Weise” und “Emilia Galotti”. Heute ist Wolfenbüttel das Wohnzimmer der Region und bietet über 50.000 Bürgern Heimat. Weltweit führende Unternehmen wie der Kräuterlikörhersteller „Jägermeister“ und der Profiküchenbauer „MKN“ haben ihren Sitz in der Stadt.

Wolfenbüttel als Wohnort

Die Innenstadt ist geprägt von einer Vielzahl ansehnlicher Fachwerkbauten und überwiegend inhabergeführten Geschäften. Außerhalb des Stadtzentrums befinden sich attraktive Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Durch eine aktive Baulandausweisung  bietet Wolfenbüttel sowohl für Kunden, die einen Neubau suchen, aber auch die, die in gewachsene Siedlungsstrukturen ziehen wollen, vielfältige Immobilienangebote.  Durch die Nähe zu Braunschweig profitiert Wolfenbüttel von der hohen Immobiliennachfrage in der Nachbarstadt, ein umfangreiches Angebot an Schulformen (z.B. 3 Gymnasien) macht Wolfenbüttel für Familien attraktiv. Wolfenbüttel ist die Wohnstadt zum Wohlfühlen.

18.11.2021

Die Braunschweiger Zeitung berichtete jüngst von weiterhin steigenden Immobilienpreisen in Braunschweig und Wolfenbüttel.

Damit ist die Vermutung bisher widerlegt, dass durch die Corona-Pandemie die Immobilienpreise sinken würde. Das weiterhin niedrige Zinsniveau beflügelt die Nachfrage ebenso wie die Hinwendung zur Immobilie als Kapitalanlage.

Das Portal Immowelt bezifferte die Steigerung bei Angebotspreisen für Braunschweig mit etwa 10% gegenüber dem Vorjahr.

Verschiedene Marktforschungsinstitute und die Auswertungen bekannter Immobilienportale belegen in Studien zudem, dass die Randbezirke und Vororte im Umland der Städte stärker nachgefragt werden. Vielfach spiel hierbei der Wunsch nach mehr Platz und einem Garten eine Rolle. Bei einer Befragung des IFO-Instituts gab die Hälfte der 18.000 Befragten an, dass Corona ihre Umzugspläne beeinflusst habe.

Quellenhinweis:
Braunschweiger Zeitung vom 18.11.2021, Immowelt

Kaufpreise in der Region

03.08.2021

Die Braunschweiger Zeitung berichtet, dass die Immobilienpreise im Landkreis Wolfenbüttel im ersten Halbjahr 2021 weiter gestiegen seien.

Grundlage dieser Preiseinschätzung sind notariell beurkundete Kaufverträge, also eine verlässliche Datenquelle als Angebotspreise z.B. aus Internetportalen.

Als Grund für den Preisanstiegt macht Andrea Weber- Suilmann, die Vorsitzende des Gutachterausschusses , u.a. am niedrigen Zinsniveau fest. Ein weiterer Trend sei der stetige Zuzug in Ballungszentren wie Braunschweig, von dem der Landkreis Wolfenbüttel als Speckgürtel profitiere. Darüber hinaus wirke sich auch die Zunahme an Tätigkeiten im Home-Office aus, die die Bereitschaft fördere, an anderen Tagen weitere Strecken zu fahren.

Je näher die jeweilige Immobilie in Richtung Braunschweig liege, um so mehr sind die Preise angezogen.

Besonders begehrt sind Reihenhäuser im Landkreis Wolfenbüttel. Die Vorsitzende des Gutachterausschusses vermutet, dass dies daran liege, dass in begehrten hochpreisigen Lagen mehr Reihenhäuser stehen.

Quellenhinweis:
Braunschweiger Zeitung vom 03.08.2021, Gutachterausschuss für Grundstückswerte Braunschweig Wolfsburg, Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen

04.08.2021

Die Braunschweiger Zeitung berichtet, dass die Immobilienpreisen im Stadtgebiet Braunschweigs im ersten Halbjahr 2021 weiter gestiegen seien.

Grundlage dieser Preiseinschätzung sind notariell beurkundete Kaufverträge, also eine verlässliche Datenquelle als Angebotspreise z.B. aus Internetportalen.

Bemerkenswert sei, dass im ersten Halbjahr 2021 der Immobilienumsatz um 34% gesunken ist. Dies liege an fehlenden Baugebieten, wie Andrea Weber- Suilmann, die Vorsitzende des Gutachterausschusses berichtet.

Weiterhin sei festgestellt worden, dass sich die Kaufpreise für Reihenhäuser denen von Ein- und Zweifamilienhäusern annähern. Mittlerweile gibt es Reihenhäuser mit Wohnflächen von 150 Quadratmetern, der im Vergleich zu Einfamilienhäusern oftmals kleine Garten kann auch als Vorteil angesehen werden.

Besonders begehrt sind Eigentumswohnungen im Braunschweiger Stadtgebiet. Hier nähern sich die Preise für Bestandswohnungen immer mehr denen von Neubau-Wohnungen.

Quellehinweis:
Braunschweiger Zeitung vom 04.08.2021, Gutachterausschuss für Grundstückswerte Braunschweig Wolfsburg

Beliebte Stadtteile sind