Braunschweig-östliches Ringgebiet

Ein Stadtteil mit besonderer Anziehungskraft – eine der begehrtesten Wohnlagen der Stadt

Das östliche Ringgebiet ist geprägt von einer Vielzahl gut erhaltener Gründerzeithäuser mit ornamentverzierten Fassaden außen und hohen Räumer innen, teils noch mit Stuckdecken. Weiterhin ist das östliche Ringgebiet durch immer wieder auftauchende Grünflächen und kleine Parks gekennzeichnet, allen voran der Prinz-Albrecht-Park, der den Übergang aus dem Stadtzentrum nach Riddagshausen darstellt.

Das östliche Ringgebiet ist auch bekannt für eine vielfältige Gastronomie und kleine inhabergeführte Geschäfte, manche nennen das östliche Ringgebiet Braunschweigs auch den Kiez von Braunschweig.

Geschäfte für den täglichen Bedarf finden Sie im östlichen Ringgebiet Braunschweigs ebenso wie Schulen, Kitas, Kindertagesstätten, Schulen, Ärzte, Apotheken, Einkaufsmärkte – ein Stadtteil für alle eben.

Die Anbindung an den ÖPNV ist umfassend, die Innenstadt Braunschweigs ist fußläufig genauso schnell erreicht, wie die Riddagshäuser Teiche.

Im Östlichen Ringgebiet gibt es überwiegend sehr gute und gute Wohnlagen, der Stadtteil ist mehrheitlich von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern geprägt. Die begehrtesten Straßen sind Moltkestraße, Kasernenstraße, Fasanenstraße, Nußbergstraße, Kastanienallee, Jasperallee, Herzogin-Elisabeth-Straße, Wilhelm-Bode-Straße, Dürerstraße und Spitzwegstraße.

Beliebte Stadtteile sind